Unser Zeltlager

Erfahre hier alles über unser beliebtes Zeltlager für Kinder und Jugendliche.

Jedes Jahr in den Sommerferien findet ein Minilager für 8-12 Jährige und ein Kinderlager für 12-16 Jährige statt. Während das Minilager 10 Tage lange ist, streckt sich das Kinderlager über 14 Tage. Wir haben schon auf verschiedensten Zeltplätzen unsere Lager verbracht. Als Beispiele dafür kann man Ramsloh, Vreden, Vechta und auch Esterwegen nennen.

Das Lagerleben zeichnet sich durch unsere Gemeinschaft, den Spielspaß, das abwechslungsreiche Programm, einen Tagesausflug und nicht zuletzt auch durch so genannte „Überfälle“, bei denen Freunde der Lagerleiter versuchen, das Banner des Camps zu ergattern, aus. So ist für jeden etwas dabei. Dabei haben die Kinder und Jugendlichen neben der Freizeit auch sich abwechselnde Dienste wie den für das Essen verantwortliche KüDi (Küchendienst), den für die Beschaffung von Feuerholz zuständigen TaDi (Tagesdienst) und die NaWa (Nachtwache), die sich um die Bewachung des Lagerfeuers und des Banners kümmert.

Der Lageralltag beginnt morgens um 8 Uhr mit dem Frühstück. Wenn jeder gut gestärkt in den Tag gestartet ist, beginnt auch schon um Halb 10 der erste Programmpunkt. Dieser ist das „WUP“ (Warm-Up-Spiel). Hierbei handelt es sich um einfache Spiele, wobei jeder in Bewegung kommt und richtig wach wird. Danach folgt auch schon der erste Programmpunkt. Das kann ein Gruppenspiel sein, es kann aber auch mal etwas Organisatorisches sein wie z.B. Vorzelte bauen.

Nach einer kurzen Pause gibt es dann warmes Mittagessen. Hat jeder dann die Mittagsruhe auf seine Art genossen, fängt um 15 Uhr das zweite Programm an. Dies ist meistens wieder ein Gruppenspiel wie beispielsweise „Stratego“. Lässt es das Wetter und der Zeltplatz zu, gehen wir auch mal zum nahe gelegenen See oder zu einem Freizeitbad.

Um 18 Uhr wird zu Abend gegessen. Es folgt um 19:30 Uhr der dritte Programmpunkt, welcher ein von den Leitern organisiertes Spiel ist, wo sich jeder auf verschiedenste Art mit einbringen kann. Dabei beliebt sind Quizspiele wie „Jeopardys“ oder „Activity Extreme“. Zum Abschluss eines jeden Tages versammeln sich dann alle um 22 Uhr am Lagerfeuer und singen zusammen das Lied „Buben im Feuerkreise“. Danach folgt die Nachtruhe, die ab und an mal von einem „Überfall“ unterbrochen werden kann, wo die Teilis zusammen mit den Leitern versuchen müssen, ihr Lagerbanner zu verteidigen. Die „Überfäller“ sind Freunde des Leiterteams. Um sie erfolgreich abzuwehren, müssen sie Fingerfarbe im Gesicht haben. 

Wir sind noch fleißig am Suchen für den Lagerplatz für das nächste Lager. Wenn dies feststeht, findet ihr hier Informationen zum Lagerplatz!

2020 findet das nächste Lager statt. Das Minilager ist datiert vom (wird bald bekannt gegeben). Das Kinderlager startet direkt im Anschluss am (wird bald bekannt gegeben) und endet am (wird bald bekannt gegeben).

Die Termine für die Anmeldungen werden bald bekannt gegeben!

Sieh dir jetzt die Steckbriefe der Lagerleiter des Jahres 2019 an!